Zum Inhalt springen
Home » Beratungsangebote » Stillberatung

Stillberatung

Stillberatung: Kopf und Arm von stillendem Baby
Logo des BFB Instituts für bindungsorientierte Familienbegleitung

Stillberatung empathisch und individuell

Ich unterstütze dich von der Stillvorbereitung, bei Stillproblemen und Fragen während der Stillzeit bis hin zum Abstillen. Individuell, ganzheitlich, evidenzbasiert und wissenschaftlich fundiert.

Stillberatung: Hellblauer Kreis mit zwei dunkelblauen Halbkreisen als Symbol für Stillen

Stillprobleme

Stillen scheint so leicht. Schon immer stillen Frauen ihre Babys, das wird schon funktionieren! Was aber, wenn‘s nicht optimal läuft? Wenn das Baby nicht genug zunimmt oder die Brust schmerzt? Meistens gibt es hier schnelle Hilfe.

Du möchtest abstillen, fragst dich wie und benötigst Tipps?

Ich nehme mir Zeit, höre dir zu und gemeinsam optimieren wir die Situation so, dass sie für alle gut wird.

Stillvorbereitung: schwangere Frau

Vorbereitung auf das Stillen

Du bist schwanger und möchtest Dein Baby Stillen oder du weißt noch nicht genau wie du dein Kind nähren möchtest?

In meinem live Online Workshop versorge ich dich mit allen relevanten Informationen und beantworte deine Fragen.

Mittwoch 08. Mai 2023, 18:00 – ca. 20:00 Uhr

Gründe für eine Stillberatung

  • Stillvorbereitung in der Schwangerschaft
  • Stillpositionen und richtiges Anlegen
  • Wie funktioniert stillen nach Bedarf
  • Stillprobleme nach dem Kaiserschnitt
  • Stillprobleme mit Neugeborenem
  • Schmerzen in der Brust
  • Wunde Brustwarzen
  • Milchstau oder Mastitis
  • Stillen und Alkohol
  • zu wenig Milch oder zu viel Milch
  • Baby nimmt nicht genug zu
  • Wie funktioniert stillen und abpumpen
  • Muttermilch aufbewahren
  • Wie funktioniert stillen und zufüttern
  • Wie funktioniert stillen im Liegen
  • Stillpausen
  • Wie funktioniert Abstillen / nachts abstillen
  • Ablehnung der Brust (Stillstreik)
  • Abgewöhnung von Stillhütchen
  • Wie geht es nach dem Stillen weiter
  • Unsicherheiten in der Stillzeit, allgemeine Fragen

Stillbegleitung – ein Paket

Die Stillvorbereitung finde ich ebenso wichtig wie eine gute Betreuung während der gesamten Stillzeit, bis hin zum Abstillen. Mit meinem rundum sorglos Paket „Stillbegleitung“ möchte ich für dich beides vereinen: 1,5 Stunden individuelle Stillvorbereitung plus 3 Stunden Stillberatung während der ersten 12 Monate (nach Bedarf, die Stunden können natürlich gestückelt werden). Kosten: 240,- €.

Schmerzen beim Stillen…

…sind normal. Oder? Spoiler: nee, sind sie nicht 😊

Schmerzen in den ersten Tagen

In den ersten Tagen nach Geburt sind die Brustwarzen beansprucht und können weh tun. Naklar, das Baby saugt unwahrscheinlich oft und das ist ungewohnt für die Brustwarzen, alles muss sich erstmal einstellen. Eine gute Stillposition will gefunden, das richtige Anlegen geübt werden. Aber nach den ersten Tagen soll Stillen unbedingt schmerzfrei werden.

Schmerzursache finden

Längerfristige Schmerzen beim Stillen, offene vielleicht sogar blutende Brustwarzen, Milchblasen: das sind Zeichen für Stillschwierigkeiten. Hier solltest du aufmerksam werden und unbedingt mal jemanden fachkundigen draufschauen lassen. Bitte lass dich nicht mit Sätzen wie „stell dich nicht so an“ oder „das gehört dazu“ abspeisen. Oft lassen sich die Schmerzen schon mit einer Optimierung der Stillposition und/oder des Anlegens unkompliziert beheben. Aber auch orale Restriktionen, also zum Beispiel ein zu kurzes Zungenband beim Baby können Grund für deine Schmerzen sein.

Aber nicht nur die Brustwarzen können schmerzen, es können auch während der ganzen Stilldauer Schmerzen in der Brust auftreten. Sollten die Schmerzen nicht innerhalb kurzer Zeit wieder verschwinden, du eine harte Stelle in der Brust spüren oder sogar Fieber dazu kommen, dann ist auch das Grund für eine Stillberatung. Milchstau oder Mastitis können hier die Ursache des Schmerzes sein. Aber auch Vasospasmus, Soor, zu viel oder zu wenig Milch uvm. können während der Stillbeziehung immer mal wieder auftauchen. Was auch immer der Grund für Schmerzen in deiner Brust ist – ich versuche ihn mit dir herauszufinden und umgehend, evidenzbasiert, zu beheben. Damit Stillen auch für dich das schönste der Welt sein kann.

Stillpositionen – wie du dein Baby bequem stillst

Gängige Stillpositionen

Wenn du eine Mama ihr Baby stillen siehst, ist es meistens recht ähnlich wie sie das Baby hält. Dabei gibt es richtig viele Stillpositionen. Mache sind besser, andere weniger gut geeignet. Meistens ist es Geschmacksache also individuell. Die Lieblings Stillposition kann sogar bei mehreren Kindern unterschiedlich sein. Und es gibt sogar eine Stillposition, die ein bisschen die eierlegende Wollmilchsau ist – weil sie bei sehr vielen Problemen helfen kann: die Laid-back Position. Die gängigsten Stillpositionen sind:

  • Wiege-Haltung
  • modifizierte Wiege-Haltung
  • Football-Haltung
  • Stillen im Liegen
  • Laid-back
  • Hoppe-Reiter Position

Die richtige Stillposition finden

Alles klar? Vermutlich eher nicht 😊
Natürlich kannst du dein Kind so stillen, wie ihr gut klarkommt. Du hast keine Schmerzen und dein Baby nimmt der Perzentile entsprechend zu? Super – weiter so.

Wenn sich das alles aber irgendwie ungemütlich anfühlt, du nach 5 Minuten verspannt bist, Schmerzen hast oder das Gefühl, deinem Baby ist es unbequem dann sag Bescheid – ich helfe dir dabei eine gute Stillposition zu finden.

Stillen und Abpumpen

Manchmal wird es nötig, neben dem Stillen noch abzupumpen bzw. Muttermilch zu gewinnen. Zum Beispiel bei Abwesenheit der Mutter (wegen Erwerbstätigkeit, medizinischer Eingriffe…), wenn die Milchmenge gesteigert werden muss bzw. das Baby nicht genug zunimmt oder wenn das Baby ineffektiv saugt (LKG-Spalte, zu kurzes Zungenband uvm).

Milch pumpen und Handgewinnung

Es gibt eine große Auswahl an Milchpumpen, außerdem kann Muttermilch nicht nur durch Abpumpen, sondern auch per Hand gewonnen werden. Ich bespreche mit dir die für dich richtige Art der Muttermilchgewinnung, wie häufig du Abpumpen solltest, die Lagerung von Muttermilch und wie du diese stillfreundlich zufüttern kannst.

Kolostrum sammeln

Manchmal kann es auch sinnvoll sein, bereits vor der Geburt Kolostrum zu gewinnen. Bestimmte Faktoren können einen verzögerten Milcheinschuss begünstigen – da ist es toll wenn man auf Kolostrum zurückgreifen kann. An dieser Stelle möchte ich auch gerne auf die Wichtigkeit eines Stillvorbereitungskurses hinweisen.

Abstillen

Stillreduzierung und Abstillen/nachts Abstillen sind Themen, mit denen sich die meisten Stillenden früher oder später auseinandersetzen. Du möchtest Abstillen und weißt nicht wie? Oder du wünschst dir eine Veränderung, ohne überhaupt zu wissen, wohin die Reise genau gehen soll.
Egal wo du gerade stehst, gemeinsam finden wir einen bedürfnisorientierten Weg.

Je nachdem wie alt dein Baby ist, sprechen wir auch darüber wie der Milchbedarf nach dem Abstillen bzw. der Stillreduzierung weiterhin gedeckt werden kann.

Weitere Beratungsthemen

grüner Kreis mit blauem Quadrat als Symbol für Tragen
Fläschenberatung
Beikostberatung: pinker Kreis mit blauem Kringel als Symbol für Beikost
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner